Textversion

Sie sind hier: 

>> Mayr  >> Darm - Biss 

  |  

Disclaimer

  |  

Kontakt

  |  

Sitemap

  |  

Therapeuten

  |  

HONcode

  |  

Impressum

  |

Darm, HWS, Kopfhaltung und Okklusion

Ein gesunder Darm verbessert den Biss


Eigene Forschungen haben gezeigt, dass es bei der F.X. Mayr Kur neben einer besseren und gesünderen Haltung auch zu einer wesentlichen Optimierung der passiven und aktiven Bisslagen und damit zu einer Verbesserung und Zentrierung der Okklusion kommt. Die Okklusion ist einer der wesentlichen und kritischen Punkte bei der Entwicklung einer CMD.

Ein gesunder Darm verbessert den Biss heißt mehr und verspricht auch mehr. Denn die zweite Bedeutung des "Biss haben" heißt: Energie haben, Entschlossenheit und Durchsetzung, Leistung und Ausdauer.

Zusammenhang: Unterkiefer und Dam

Unterkiefer Bewegung nach vorne bei Kopfbeugung 

Das Wunder unseres Unterkiefers

Das Unterkiefer ist ein phantastisches Organ. Ja! Es ist unglaublich mehr als ein Knochen der die Zähne trägt und uns beim Essen hilft. Zusammen mit der Zunge leistet er Unglaubliches. Es ist natürlich in erster Linie die Sprache die ohne die funktionelle Flexiblität der Mandibula undenkbar ist. Aber die Mandibula leistet auch Unglaubliches bei der Gleichgewichtsregulation. Und sie hat eine Schlüsselposition inne bei der Stressentwicklung ist vielschichtig und engstens verknüpft mit unserer Stimmungslage.

So wie die Sprache Ausdruck unserer Seeele ist sind auch Kiefer, Biss und Psyche untrennbar verbunden. Verbinden Sie auch mit einem vorgestreckten Kinn Gefährlichkeit, Angriffslust oder gar Aggression und mit einem zurückweichenden Kinn Zurückhaltung, Scheu, Schüchternheit oder gar Schwäche?

Es ist nicht nur das Gefühl, das diese inneren und äußeren Haltungen verbindet, es gibt Fakten die solche gefühlten Zusammenhänge stützen.

Damit wissen Sie aber genauso, dass sich innere Enstprechungen einer äußeren Form nicht durch operative Korrektur ändern lassen! Nicht ohne Grund gibt es deshalb häufig psychische Probleme nach Gesichtskorrekturen, weil innere Haltung und äußere Form nicht mehr zusammenpassen. Es fehlt die Kongruenz, das äüßere Ich - sein Abbild - passt nicht mehr so zum inneren Ich. Es deckt sich nicht mehr, es ist nicht mehr "wahr". Mehr Gedanken dazu.

Aus der Mitte zur Kraft

Jeder der eine Darmkur nach F.X. Mayr selbst erlebt hat weiß um dieses Phänomen und um das Geheimnis der Befreiung von Energie.
Reinigung, Klarheit und Kraft gehören zusammen. Aber es spielt sicher entscheidend mit, dass durch die Entlastung der Darmes der Körper in eine neue und bessere innere Balance findet und das Unterkiefer sich zentriert. Damit erleben Sie die Stärke der Mitte aus der die innere Kraft entsteht.