Textversion

Sie sind hier: 

>> Profil  >> Meine Lehrer  >> Martin Stübler 

  |  

Disclaimer

  |  

Kontakt

  |  

Sitemap

  |  

Therapeuten

  |  

HONcode

  |  

Impressum

  |

Martin Stübler - der Arzt aus Herz und Seele !

Leben ist wie ein Märchen - Rätsel und Aufgabe

Martin Stübler hat mit seinen Augen, seiner Stimme, seinem Herz und seinem Denken in mir das bewegt was mich zu einem Arzt gemacht hat.
Er war mein Mentor und ließ mich bereits als Student der Medizin vor Ärzten Vorträge über Homöopathie halten. Ich bin ihm zu ewigem Dank verpflichtet!

Sein Charisma läßt sich nicht beschreiben. Die Tiefe seines Denkens ist für mich bis heute unauslotbar und seine Breite an Wissen verbunden mit seiner Demut und dem funkelnden Humor in seinen Augen machen ihn für mich auch heute noch so lebendig und präsent als sei er hier.

Von ihm zu lernen war leicht, denn er vermittelte sein Wesen als Arzt allein durch seine Ausstrahlung. Seine Anwesenheit genügte um in wacher Aufmerksamkeit zu staunen und zu lauschen.

Er liebte es Märchen zu erzählen und er war ein Meister des Erkennens von Symbolen und Signaturen und des Denkens in mehreren Ebenen. Etwas vom Spannendsten war seine Interpretation des Märchens Eisen Hans, in dem sich das Arzneimittel Ferrum metallicum in vielen Schichten enthüllt.

Ich erinnere mich unter vielen Schilderungen und Lehrbeispielen besonders wie er allein an der Kopfhaltung einer Patientin das Arzneimittel Lachesis muta erkannte, das der Patientin auch prompt half. "Sie hielt den Kopf wie eine Schlange", und das genügte ihm um die Patientin und ihre Krankheit zu begreifen.

Es ist mehr als immerwährende Ehre von Martin Stübler - einem der größten Homöopathen - unterrichtet worden zu sein, gelehrt worden zu sein, sein Schüler zu sein.

Von ihm gelehrt zu worden zu sein ist mehr als einen Lehrer gehabt zu haben. Ich habe ihn wie einen Vater in meinem Herzen und zugleich trage ich die Pflicht sein Wissen, seine Medizin, sein Wesen, sein "Arzt sein" zu tragen, weiter zu tragen, zu leben.