Textversion

Sie sind hier: 

>> Week  >> Februar 2009  >> Lacher ohne Arzt 

  |  

Disclaimer

  |  

Kontakt

  |  

Sitemap

  |  

Therapeuten

  |  

HONcode

  |  

Impressum

  |

Lacher brauchen keinen Arzt

Humor und Lachen machen heil

Humor und die Bereitschaft zu lachen sind sicherlich Teil von Charakter und Veranlagung. Doch sollten Sie lernen Ihre heiteren Seiten zu achten, zu genießen und zu vermehren.

Lachen Sie und lachen Sie mit und versuchen Sie nicht, diese Neigung zu unterdrücken. Denn Lächeln und Lachen sind Ausdruck der positivsten Gefühle, Zeichen von Liebe und Freude. Es ist kein Geheimnis, dass positive Lebenseinstellung eng verbunden ist mit Glück und Gesundheit. Nicht umsonst heißt es, dass gute Lacher keinen Arzt brauchen.

Lachen ist nicht nur ein psychischer Vorgang, es hat auch direkten Einfluss auf den Körper .Es verändern sich nicht nur die Gesichtszüge sondern neben verspannten Gesichtsmuskeln lösen sich auch Verspannungen der gesamten Körpermuskulatur. Von großer Bedeutung ist die Wirkung auf das Zwerchfell. Dieser größte Muskel, der Bauchraum von Brustraum trennt, wird durch das Lachen aktiviert und gelockert. Dadurch wirkt es zum einen befreiend auf die oft blockierte Bauchatmung, andererseits über Zwerchfell und verbesserte Atmung günstig auf das Herz.

Diese heilsame Beziehung zwischen Freude, Lachen und Herz ist auch aus der Akupunktur bekannt und Worte wie „herzhaftes Lachen“ haben durchaus tieferen Sinn.

Dass Heiterkeit und Freude von wesentlicher Bedeutung für die Gesundheit sind, zeigen die in vielen Kulturen vorhandenen „Clownärzte“. Deren Funktion war, ebenso wie die der mittelalterlichen Hofnarren, die emotionale Gesundheit zu erhalten. So wird auch in vielen Märchen der König oder die Prinzessin erst dann gesund, wenn es jemand vermag, sie zum Lachen zu bringen. Lassen auch Sie sich öfter vom Lachen anstecken, und nützen sie diese heilsame Kraft des Lachens.